4.Platz bei der Europameisterschaft 2011

5 Nationalspieler vom GTSV ESSEN wie David Bednarek (Aussen), Tobias Franz (Aussen), Patrick Kelch (Zuspiel), Marko Sudy (Diagonal), Martin Widmann (Mitte) verpassten mit der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft unerwartet die ersehnte Medaille im Spiel um dritten Platz gegen Türken mit 3:0 bei den 8.Volleyball-Europameisterschaften der Gehörlosen von 12. bis 21. Mai 2011 in Antalya/Türkei. „Die Enttäuschung ist groß. Wir haben nicht nur falsch gemacht, sondern der türkische Schiedrichter, der unser Leben im kleinen Finale schwer gemacht hat. Mannschaftinterne Probleme haben wir auch, die nicht gelöst werden können. Ein Spieler von uns ist aus disziplinarischen Gründen aus der Mannschaft ausgeschlossen und 3 Leute innerhalb des Trainerstabs konnten ihrer Arbeit aus Familiengründen nicht nachgehen. Uns bleibt nur der einzige Bundestrainer. Deshalb mussten wir uns gegenseitig aus eigener Kraft helfen, und es hat wirklich nicht mit der Medaille geklappt, wie wir uns vorgenommen haben“, so sagte Mittelblocker Martin Widmann. Entscheidend haben die Herren das Halbfinale erreicht und sind damit qualifiziert für die Weltmeisterschaft 2012 in Bulgarien. Europameister wurde wieder Ukraine vor Deaflympicssieger Russland (von zehn Mannschaften). Weitere Sonderberichte kann man unter www.dg-sv.de lesen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *